8051 Graz, Josef Pock-Str. 1-3

mit Baukostengarantie + Erstvermietungsgarantie

Dieses Investment bietet folgende zusätzliche Besonderheiten:

Hervorragende Lage

Das Projekt „Josef-Pock-Straße 1-3“ liegt im Grazer Bezirk Gösting nördlich der Altstadt, nahe der Mur und umgeben von herrlichen Naherholungsgebieten. Eine angenehme und beliebte Wohngegend und dank der leistbaren Mieten im geförderten Wohnbau sehr nachgefragt.

Die Infrastruktur – wie Schulen, Einkaufsmöglichkeiten oder medizinische Versorgung – ist ausgezeichnet, ebenso die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Optimales Konzept

An diesem Standort entsteht leistbares Wohnen in Form eines modernen Wohnhauses mit 32 attraktiven und leistbaren Wohnungen in single- und familienfreundlichen Größen, sowie 15 Stellplätzen. Alle Tops verfügen über großzügige Freiflächen. Der große begrünte Innenhof gewährleistet, dass die Wohnungen im Erdgeschoss schöne Eigengärten haben.

Anlegerinnen und Anleger dieses IFA-Bauherrenmodells profitieren von hoher Mieternachfrage und daher langfristig stabiler Rendite. Weitere wesentliche Benefits sind die steuerlichen Auswirkungen, sowie Förderungen des Landes.

Vorteile für Investoren

  • Maximale Sicherheit durch Grundbuch
  • Nachhaltige Veranlagung mit hohem Wertsteigerungspotenzial
  • Mögliches Verwertungsszenario
  • Stark nachgefragter Standort
  • Sehr gute Verkehrsanbindung und hervorragende Infrastruktur
  • Neue Bausubstanz – dadurch optimale Grundrisse möglich
  • Niedrige Betriebskosten – durch energieeffiziente Bauweise
  • Modernste Energiestandards
  • Ökologisch verträgliche Baustoffe
  • Vermietungsgemeinschaft – Sicherheit durch Mietenpool
  • Professionelles Immobilienmanagement – Vermietung und Bewirtschaftung durch Fachleute
  • Beschleunigte Abschreibung – 1/15 AfA für Bau- und Baunebenkosten bei gefördertem Neubau
  • Berechtigung zum Vorsteuerabzug – aufgrund der Unternehmereigenschaft
  • Inflationsschutz – durch indexierte Mieteinnahmen
  • Geringer Eigenkapitaleinsatz, nur 40% bei Kreditzeichnung
  • Arbeitsfreies Zusatzeinkommen: für später oder ab Baufertigstellung
  • Individuelle Finanzierungsgestaltung
  • Baubeginn Frühjahr 2023
  • Fertigstellung Winter 2024

Langfristig nachhaltig

Mit jedem Immobilien-Investment, das die IFA realisiert, übernimmt sie Verantwortung. Gegenüber ihren Anlegerinnen und Anlegern, gegenüber Mieterinnen und Mietern, aber auch gegenüber unserer Umwelt.

 

Die Umsetzung dieses Gedankens ist im aktuellen Projekt durch eine Reihe baulicher Maßnahmen spürbar. Hier ein Auszug:

  • Gebäude-Zertifizierung wird angestrebt (z.B. KlimaAktiv)
  • Nachverdichtung anstelle weiterer Bodenversiegelung
  • Modernste Energiestandards und optimale Flächennutzung
  • Begrünte Wegführung und Baumpflanzungen am Grundstück
  • Eigengärten, gärtnerische Gestaltung und Bepflanzung der Wege am Grundstück
  • Ausreichend sickerfähige Böden zur Speicherung von Regenwasser
  • Photovoltaik-Anlage wird angestrebt
  • Gemeinschaftsgarten
  • Temperierung über Fußbodenheizung
  • Zahlreiche Fahrradabstellplätze im Erdgeschoss

Bauherrenmodell mit Verwertungsszenario

Alternativ zu einer langfristigen Vermietung ist für die Investor:innen des Bauherrenmodells N° 492 eine Möglichkeit vorgesehen, welche hinsichtlich der erwarteten Preisdynamik von Immobilien eine interessante Option darstellt:

  • Realisierung der Wertschöpfung durch Wohnungseigentumsbegründung und Verkauf der Einzelwohnungen samt Tiefgaragen-Plätzen oder Verkauf der gesamten Liegenschaft. Die Investoren:innen beschließen dies ggf. ab Erreichung des steuerlichen Totalgewinns mit einfacher Mehrheit.
  • Anteilsmäßige Aufteilung des Verkaufserlöses an die Investor:innen innerhalb von zwei Jahren ab Verwertungsbeschluss geplant.

Beteiligungsvarianten

  • 3 Eigenkapital-Tranchen plus Fremdkapital, Zielgruppe: Klienten, die ein Maximum an Steuerersparnis erzielen möchten und die Einnahmen erst später erhalten wollen.
  • Barzeichnung, Zielgruppe: Klienten, die einen Einmalbetrag veranlagen und die Einnahmen bereits ab der Fertigstellung schätzen.

Downloads

Kreditzeichnung mit Förderung:

  • Nur 3 Eigenkapital-Tranchen ab jeweils € 16.000,–
  • Kreditlaufzeit nur 10 Jahre, vorzeitig tilgbar
  • Ertrag 4,4% p. a.

Barzeichnung mit Förderung:

  • Eigenkapital ab ca. € 116.000,–
  • Mindestbehaltedauer nur 11 Jahre
  • Ertrag während der Förderphase, nach Annuität und Steuer netto 3,3% p.a.
  • Ertrag nach der Förderphase 5,1% p.a.

Fotos aus der Umgebung

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Jetzt Kontakt aufnehmen, wir melden uns umgehend!

Warum die IFA-AG?

Die IFA-AG hat sich seit der Firmengründung im Jahr 1978 zum Pionier und Kompetenzpartner im Bereich der Entwicklung und Vermittlung von Bauherrenmodellen etabliert. Mit 480 Referenzobjekten – überwiegend in Wien, Graz, Linz und Salzburg – und einem Investitionsvolumen von 2,35 Mrd. ist die IFA-AG Marktführer bei Bauherrenmodellen und Neubauherrenmodellen, die sich zur langfristigen Veranlagung und Pensionsvorsorge eignen.

Aktuelle Projekte