Vorsorgewohnung

Wien ist die zweitgrößte Stadt im deutschsprachigen Raum und wächst in einem atemberaubenden Tempo.

Ebenso wie Graz, Salzburg, Innsbruck oder Linz. Laut den aktuellen Prognosen wird Wien bereits in wenigen Jahren mehr als 2 Mio. Einwohner haben. Der Bedarf an Wohnraum ist schon jetzt enorm und wird weiter steigen. Daher sind Vorsorgewohnungen, Eigentumswohnungen oder andere Immobilien eine sehr sichere Immobilien Investition.

 

Die Wohnung als Anlageobjekt

Eine Vorsorgewohnung ist nicht zur Eigennutzung bestimmt, sondern dient dem Zweck der Vermietung, also um laufende Mieteinkünfte zu erzielen. Der Wohnungseigentümer wird durch den Erwerb und die Vermietung zum Unternehmer und kann dadurch die Umsatzsteuer zurückfordern.

Darüber hinaus kann er diverse Aufwendungen (Abschreibung, Zinsen, etc.) steuerlich geltend machen. Vorsorgewohnungen gelten als wertbeständige und zukunftssichere Immobilien Investition.

Umsetzung

Die gesamte Organisation, Planung und Entwicklung übernimmt die ifa AG, die diesbezüglich seit vielen Jahren Marktführer in Österreich ist und innerhalb von 40 Jahren über 450 Projekte mit ca. 15.000 Wohnungen realisiert hat. Städte wie Wien, Graz, Linz, Salzburg oder Linz sind hier sehr begehrt.
Die Investition in Sachwerte, wie eine Vorsorgewohnung / Ertragswohnung / Eigentumswohnung, bringen viele Vorteile mit sich.

Was muss beim Kauf von Vorsorgewohnungen bzw. einer Eigentumswohnung beachtet werden?

Optimale Vorsorgewohnungen haben zwei bis drei Zimmer und sind 40 bis 70 Quadratmeter groß. Für diese Immobilien ist die Nachfrage gerade in den großen Städten am höchsten, so dass schnell Mieter gefunden werden. Bleibt die Nachfrage konstant hoch – was als wahrscheinlich gilt – lassen sich weitere Mieterhöhungen durchsetzen. Auf folgende Aspekte sollte zudem beim Kauf geachtet werden:

  • Lage
    Makler wissen: „Lage ist alles!“ Nachhaltiges Mietinteresse ist nur bei guter Lage gegeben, also, wenn die Verkehrsanbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und die gesamte Infrastruktur passen.
  • Qualität
    Es sollte auf eine gute Qualität der Bausubstanz geachtet werden. Neue Wohnungen haben eine bessere Energieeffizienz und daher niedrigere Heizkosten.
  • Guter Grundriss
    Die Raumaufteilung ist gerade bei kleineren Wohnungen wichtig. Der Platz sollte vom Mieter so effizient wie möglich genutzt werden können.
  • Energieeffizienz
    Wenn die Energiepreise weiter steigen, freuen sich Mieter über gut isolierte Immobilien.
  • Finanzierung
    Von essenzieller Bedeutung ist die Finanzierung. Bloom Vermögensentwicklung GmbH kann Sie in diesem Thema optimal beraten und unterstützen Sie bei Ihrem Immobilienkauf.

Investitionen in Immobilien können lukrativ sein und bringen folgende Vorteile mit sich.

 

Vorteile von Vorsorgewohnungen

  • Sicherheit durch persönliche Grundbucheintragung
  • Inflationsschutz durch indexierte Mieteinnahmen
  • Laufende Einnahmen aus nachhaltiger Vermietung
  • Individuelle Finanzierungsgestaltung
  • Investition in einen Sachwert
  • Unabhängig von Schwankungen der Finanzmärkte
  • Arbeitsfreies Zusatzeinkommen
  • Kalkulierbare Erträge
  • Nutzung von steuerlichen Vorteilen
  • Wertsteigerungspotenzial
  • Service-Paket: Kein persönlicher Zeitaufwand erforderlich

Service-Paket

Wir führen mit Hilfe verschiedener Experten ein umfassendes Immobilienmanagement durch und sorgen während der Investitions- und Ertragsphase für eine reibungslose Abwicklung Ihres Vorsorgewohnung-Projektes. Dadurch wird das Investieren in Sachwerte (Vorsorgewohnung / Ertragswohnung) zur nachhaltigen Zukunftssicherung.

  • Standortanalyse und Objektauswahl.
  • Wirtschaftliche, rechtliche und steuerliche Konzeption.
  • Laufende Überwachung der Planung und Bauausführung.
  • Wirtschaftliche Abwicklung und Betreuung während der Investitionsphase.
  • Erstellung individueller, persönlicher Finanzierungskonzepte.
  • Verwaltung und Bewirtschaftung der Immobilie.

Risiken von Vorsorgewohnungen

Risiken können entstehen durch:

  • Änderung der Markt- und Gesetzeslage (z.B.: Wohnungsnachfrage, steuerliche Änderungen)
  • Immobilienspezifische Risiken (z.B.: Vermietungsrisiko)
  • Finanzierungsrisiken (z.B.: Veränderung des Zinsniveaus)
  • Erhöhung der Nachschussleistungen während der Finanzierungsphase
  • Verschiebungen des steuerlichen Jahresergebnisses durch Verzögerungen in der Bauphase

Zielgruppe

Für eine Vorsorgewohnung kommt jeder in Frage, der bei seiner Veranlagung auf Sicherheit und Inflationsschutz Wert legt und laufend Mieteinnahmen erhalten möchte. Das Investieren in Sachwerte wie Immobilien oder in eine Eigentumswohnung ist eine sichere Investmentform.